Hebamme Diana Saupe

Von Anfang an.....Hebammenbetreuung

rund um Schwangerschaft, Geburt und die Zeit danach.

Jede Frau hat Anspruch auf Hebammenhilfe!

In Deutschland kann nach SGB V jede Frau selbst entscheiden, ob und in welchem Umfang sie Hebammenhilfe in Anspruch nimmt. Das heißt, von der Feststellung einer Schwangerschaft über die Begleitung während der Schwangerschaft (Vorsorge, Beratung, Hilfeleistung) über die Geburt und Wochenbettzeit bis hin zur Abschlussuntersuchung kann die Frau selbst wählen, inwieweit sie die Hilfe von Hebamme und / oder Arzt beansprucht


Der Vorteil der Betreuung durch eine Hebamme:

Eine Hebamme hat mehr Zeit pro Frau, da sie kein volles Wartezimmer im Rücken hat. Weiterhin ist sie meist flexibler in der Terminvergabe, Begleitung durch Geschwisterkinder oder Parner und in der Ortswahl (ob in der Praxis oder bei der Frau zu Hause). Hebammen haben meist mehr Möglichkeiten, bei Schwangerschaftsbeschwerden Abhilfe und Linderung zu schaffen (über Zusatzqualifikationen) und  Wehen oder Verdacht auf einen Blasensprung zu Hause abklären.

Betreut die Hebamme die Frau auch unter der Geburt, ändert sich für die Frau nicht alle 8 h das Gesicht und sie muss sich nicht erneut auf eine andere Hebamme einstellen, was sie in der Geburtsarbeit durchaus stört. 

In der Zeit danach sind Hebammen die Fachfrauen was Themen wie Stillen oder Füttern mit der Flasche, Rückbildung der Gebärmutter oder psychische und partnerschaftliche Veränderung in diesem Zusammenhang angeht. 

Bild

Beschreibung

Bild

Beschreibung

Bild

Beschreibung